Wegfahrsperre für den Urlaub

Auf dem Weg in den Urlaub wurde an alles gedacht: Pass, Bargeld, Kreditkarte, Warnweste und Mautbillette – doch eine Wegfahrsperre als zusätzlicher Schutz für Auto & Wohnmobil? Das haben die wenigsten dabei, doch ist eine solche Vorsichtsmaßnahme nicht teuer und kann über Freud‘ und Leid in der Urlaubszeit entscheiden. Weshalb eine Wegfahrsperre hilfreich sein kann und was günstige Parkkrallen und Lenkradkrallen kosten, erfahren Sie hier.

Rasthof & Campingplatz: Gelegenheit macht Diebe

Ist man mit dem Auto oder Wohnmobil unterwegs und macht einen Zwischenstopp an einem Rasthof, geht man immer das Risiko ein, dass sich Fremde am Kfz zu schaffen machen. Auch trotz moderner elektronischer Wegfahrsperren ist man nicht sicher, gibt es doch genügend Möglichkeiten den Code im Schlüsselchip zu knacken und sich des fremden Fahrzeugs zu bemächtigen. Wer dann von der Pinkel- oder Kaffeepause zurückkommt, könnte unter Umständen lange nach dem Auto oder Wohnmobil suchen. In diesem Fall empfiehlt sich die Anbringung einer Lenkradsperre, die Gelegenheitsdieben schon im Vorbeigehen signalisiert: Hier gibt es nichts zu holen!

Diebstahlsicherung ist schnell angebracht

Das Auto oder Wohnmobil gegen fremden Zugriff abzusichern dauert wirklich nicht lange: Im Falle der Pro Plus Radkralle müsste man lediglich den Bügel auf die passende Felgenweite ausziehen und abschließen. Analog verläuft der Einsatz einer Lenkradkralle, nur dass hier natürlich das Lenkrad fixiert wird: Einstellen, abschließen, fertig. Für diejenigen, die mit dem Auto in den Urlaub fahren, gibt es vergleichsweise viele Möglichkeiten, da die meisten mechanischen Wegfahrsperren für einen Großteil der Fahrzeuge kompatibel sind.

Wer allerdings mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen Urlaub (im Ausland) machen möchte und das Gefährt absichern möchte, hat nur eine begrenzte Auswahl. Die Stoplock Lenkradkralle HG 149-00 beispielsweise bietet sich für Kfz mit dickeren Lenkradkränzen oder stark gewölbten Lenkradnaben an. Beim Kauf auf die richtige Passform zu achten ist einerseits vor dem Hintergrund der Sicherheit wichtig (wo eine Lücke ist, findet sich ein leichter Weg die Wegfahrsperre zu knacken), allerdings auch hinsichtlich der Abnutzung/Beschädigung des Lenkrads.

Wegfahrsperre für den Urlaub: Platz für das Wesentliche

Wegfahrsperre im Urlaub: Platz sparend und sicher

Weil Stauraum im Urlaub mit Auto, Wohnmobil oder Wohnwagen immer knapp ist, soll die mitgeführte Wegfahrsperre natürlich nicht allzu groß sein. Der Wunsch nach kleinen Packmaßen und leichtem Gewicht ist natürlich problematisch wenn es um Sicherheitsaspekte geht, nicht umsonst wird gesagt: Qualität wiegt eben etwas. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nicht zu sehr auf das Gewicht zu achten und lieber auf gehärteten Stahl als auf Aluminium zu vertrauen.

In Bezug auf Packmaße gibt es allerdings so manche Lenkradsperre und Parkkralle, die nur wenig Platz wegnehmen und bequem verstaut werden können.